+49 6221 5997281 info@just-vr.com

FAQ

JustVR-Facts

Unsere Cardboards „Shade“ und „ShadePRO“ gelten derzeit als die hochwertigsten VR-Cardboards weltweit. Grund dafür ist unser kompromissloser Fokus auf Qualität: Das Cardboard-Design ist mit Blick auf maximale Anwenderfreundlichkeit in Deutschland entwickelt, hergestellt und mit herausragenden Linsen sowie Markenklettverschluss ausgestattet.
Den Begriff Virtual Reality prägte erstmals der Schriftsteller Damien Broderick in seinem Science-Fiction-Roman „The Judas Mandala“ von 1982. Die Idee der virtuellen Realität ist bereits viel älter und geht auf das Jahr 1956 zurück, in dem Morton Heilig sein Sensorama entwickelte – eine Gerätschaft, die das Kino der Zukunft sein sollte.
Virtual Reality – virtuelle Realität: Was ist das eigentlich?
Unter Virtual Reality (VR) versteht man eine dreidimensionale, realitätsnahe, interaktive Welt, die vom Computer in Echtzeit generiert und gleichzeitig vom Betrachter wahrgenommen wird. In der Theorie klingt solch eine virtuelle Realität komplizierter, als sie in der Praxis ist. Das folgende Beispiel bringt sehr schnell Klarheit über den Begriff.
Phantasie zum Greifen nah – Virtual Reality im Praxischeck
Erinnern Sie sich noch an das sogenannte „Holodeck“ im Raumschiff Enterprise aus der beliebten Serie „Star Trek“? Dabei handelt es sich um einen kahlen Raum, der durch Computerleistung die Illusion jeder x-beliebigen Umgebung erzeugen kann und die Nutzer des Holodecks vom gefährlichen Dschungelabenteuer bis zum romantischen Sonnenuntergang alles hautnah erleben lässt. Und genau das ist Virtual Reality – eine virtuelle Welt, die nur im Computer existiert, aber dennoch als wirklich wahrgenommen wird.
VR-Brille statt Holodeck – die Virtual Reality steht noch am Anfang
Räume, die sich in lebensechte Umgebungen verwandeln, sind noch in einem frühen Entwicklungsstadium. Bereits verbreitet und nicht weniger faszinierend sind jedoch die VR-Brillen, die virtuelle Realitäten mit einfachen Mitteln wie beispielsweise der Kombination eines handelsüblichen Smartphones mit unseren VR-Cardboards ermöglichen. Mehr dazu erfahren Sie in den weiteren Punkten unserer Virtual Reality-FAQ.
Virtual Reality-Brillen und Cardboards
Unter Virtual Reality-Brillen bzw. VR-Brillen und Cardboards versteht man technische Vorrichtungen, die das Erleben einer virtuellen Realität ermöglichen. Die Bandbreite der VR-Brillen reicht von günstigen Cardboards für das faszinierende VR-Erlebnis im Privatbereich bis hin zu sehr teuren, komplexen Ausstattungen für den kommerziellen Einsatz oder zu unternehmerischen, militärischen und wissenschaftlichen Zwecken.
Elektronische VR-Brillen für PC oder Spielekonsole
Während sich komplexe VR-Systeme für die Privatanschaffung (noch) nicht lohnen, finden Virtual Reality-Brillen immer mehr Verbreitung. Elektronische VR-Brillen zum Anschluss an den Computer begeistern vor allem Gamer, die vollständig in die virtuellen Realitäten diverser Spiele abtauchen können. Derartige Virtual Reality-Brillen sind allerdings recht teuer und entsprechend noch nicht im Massenmarkt angekommen.
VR-Carboards – einfach zu nutzen, günstig im Preis
Cardboards sind die günstige Alternative zu VR-Brillen und machen Virtual Reality großflächig verfügbar. Vereinfacht ausgedrückt ist ein Cardboard ein VR-Brillengehäuse, genauer eine optimierte Smartphone-Halterung mit zwei Linsen, wobei sich im Zusammenspiel aus Gehäuse und Technik eine vollwertige VR-Brille ergibt. Die Qualität der erlebten virtuellen Realität hängt stark vom Design, den Einstellmöglichkeiten und der Güteklasse der verwendeten Linsen für das jeweilige VR-Cardboard ab sowie von der Auflösung des Smartphones und natürlich vom Niveau der VR-Inhalte, die in großer Fülle auch kostenlos verfügbar sind.